14. März 2006

Perseverationsvariation 1: Das Interview nach der Niederlage

(Personen: Schmieriger Interviewer; verschwitzte, niedergeschlagene Spielerin. Im Hintergrund Gesänge des gegnerischen Fanblocks. "Ihr könnt nach Haaause gehen, ihr könnt nach Hause...")

I: Sie sind jetzt bereits zum dritten Mal in dieser Saison weit hinter den eigenen Erwartungen zurückgeblieben. Wie erklären Sie sich diese erneute Niederlage?

S: Ja, gut, wir sind mental top vorbereitet ins Spiel gegangen, aber zum Ende der ersten Halbzeit hat die Verteidigung Lücken gehabt, das darf natürlich nicht passieren. *keuch*

I: (bohrend) Ist der Abstieg in die Kettenraucherliga so überhaupt noch abwendbar?

S: (sich windend) Wir müssen jetzt erst mal das Spiel analysieren und an unserer Strategie arbeiten; die Mannschaft muß bei Angriffen wie diesen heute geschlossen zusammenstehen.

I: Gerüchten zufolge wackelt ja der Thron ihres Trainers Allen Carr gewaltig. Steht die Mannschaft noch hinter ihm?

S: (ungeschickt lügend) Ja, sicher, Allen hat unglaublich viel Erfahrung, die Chemie mit der Mannschaft stimmt, und er hat unser hundertzwanzigprozentiges Vertrauen.

I: (hämisch) Ja, dann viel Glück und Danke für das Interview!

S: (nickt genervt und schlurft zu den Mannschaftsduschen)

1 Kommentar:

Annette hat gesagt…

Ehrlich herrlich!!